Michael Hildebrandt and Michael R Waldmann (2002)

Overshadowing beim kausalen Lernen

In: Das Experimentalpsychologische Praktikum im Labor und WWW, ed. by Hogrefe. Hogrefe, Göttingen, chap. Overshadowing beim kausalen Lernen, pp. 223-234. Internet und Psychologie, Band 4. (ISBN: 3-8017-1427-6).

Eine experimentelle Anordnung zur Überprüfung der Frage, ob beim Erwerb von Wissen über kausale Zusammenhänge allein assoziative Beziehungen zwischen den Lernereignissen (Assoziationstheorien) gelernt werden oder ob dabei das Wissen über kausale Eigenschaften von Ereignissen, etwa die Gerichtetheit kausaler Beziehungen (Theorie der Kausalmodelle) genutzt wird, wird vorgestellt. Die Überprüfung der beiden konkurrierenden Positionen erfolgt anhand einer klassischen Lernaufgabe aus der Assoziationspsychologie, dem Overshadowing-Paradigma.

0150737