Michael Waldmann and Franz E Weinert (1990)

Intelligenz und Denken : Perspektiven der Hochbegabungsforschung

Hogrefe, Göttingen. (ISBN: 978-3-8017-0409-4).

Nach einer knappen Darstellung und Kritik der psychometrischen Intelligenzforschung werden Theorien und Befunde der differentiellen Kognitionsforschung zur Struktur, zum Prozess und zur Entwicklung des induktiven, deduktiven und bildhaften Denkens im Überblick dargestellt. Im Vordergrund stehen dabei die kognitive Entwicklung Hochbegabter, Analysen herausragender Problemlöseleistungen und Möglichkeiten für eine pädagogische Förderung hochbegabter Kinder und Jugendlicher. - Aus dem Inhaltsverzeichnis: (1) Von der psychometrischen Hochbegabtenforschung zur differentialpsychologischen Analyse des Denkens. (2) Kognitive Komponenten der Intelligenz \\\\#422Induktives Denken; deduktives Denken; bildhaftes Denken\\\\#423. (3) Die kognitive Entwicklung Hochbegabter \\\\#422Piaget-orientierte Ansätze; Informationsverarbeitungsansätze\\\\#423. (4) Intellektuelle Hochleistungen in komplexen Inhaltsbereichen \\\\#422Komplexes Problemlösen; Expertenleistungen beim Schach und Programmieren sowie bei physikalischen, sozialwissenschaftlichen und medizinischen Problemen\\\\#423. (5) Perspektiven der Hochbegabtenforschung und Ansätze für eine pragmatische Hochbegabtenförderung.

0034840

Artikelaktionen