Medienkompetenzerwerb

Pro Tag werden über 100 Milliarden berufliche E-Mails verschickt. Unzählige Menschen nutzen soziale Netzwerke wie Facebook und Kurzmitteilungsdienste wie WhatsApp. Die moderne Vielfalt an Kommunikationsmedien ist mittlerweile fester Bestandteil des Alltags.

Die Selbstverständlichkeit, mit welcher wir heutzutage verschiedene Medien nutzen, führt zu einem zunehmenden Kompetenzbedarf. Die moderne Kommunikationspsychologie befasst sich daher zunehmend mit der Erforschung und der Vermittlung dieser Medienkompetenz.

Neben der Vermittlung von Medienkompetenz in Präsenz wird auch das Konzept von E-Learning zunehmend wichtiger. Bei dieser Lehrform werden die Lerninhalte online zugänglich gemacht und strukturiert zur Verfügung gestellt. Auch multimediale Inhalte lassen sich hierbei einbinden.

Auf diesem Wege können schließlich Bewältigungs- und Lösungsstrategien erlernt werden, welche einen gesünderen sowie effizienteren und effektiveren Umgang mit der modernen alltäglichen Informationsflut ermöglichen.

 

Arbeiten zu diesem Thema:

  • Cornelius, C., Schumann, G., & Boos, M. (2009). Zeit- und Zielemanagement für NachwuchswissenschaftlerInnen. Evaluation eines Online-Coaching. Organisationsberatung Supervision Coaching OSC, Bd. 16, 09/1, 54-65. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Boos, M., Müller, A. & Cornelius, C. (2008). OnlineModeration und Teletutoring. Medienkompetenz für Lehrende. Stuttgart: Kohlhammer.
  • Boos, M. & Jonas, K.J. (2008). Medienvermittelte Kommunikation. In B. Batinic & M. Appel (Hrsg.), Medienpsychologie (S. 195-217). Heidelberg: Springer.
  • Boos, M., Rack, O., Schauenburg, B. (2008). Wissenskommunikation in computergestützten Gruppen – Theoretischer Hintergrund und empirische Befunde. Information Wissenschaft & Praxis, 59, 1, 41-48.
  • Gurtner, A., Kolbe, M. & Boos, M. (2008). Antecedents and consequences of trust in virtual teams in organizations. European Journal of Work and Organizational Psychology. Special Issue: Team innovation, knowledge and performance management: Requirements for different types of teamwork.
  • Gurtner, A., Kolbe, M. & Boos, M. (2007). Satisfaction in virtual teams in organizations. The Electronic Journal for Virtual Organizations and Networks, 9, Special Issue "The Limits of Virtual Work". www.ejov.org
  • Sassenberg, K., Boos, M. & Rabung, S. (2005). Attitude change in face to face and computer-mediated communication: Private self-awareness as mediator and moderator. European Journal of Social Psychology, 35, 361-374.