Margarete Boos (1994)

Entscheidungen in der öffentlichen Verwaltung : Die aufgabenorientierte Dynamik bei drei Modellen der Führung und Zusammenarbeit

Gruppendynamik, 25(2):185--202.

Drei Modelle der Führung und Zusammenarbeit werden auf die durch sie bewirkte aufgabenorientierte Dynamik in Gruppen hin analysiert. Die Untersuchung wurde im Rahmen einer Simulation (Verwaltungsplanspiel) mit zwölf aus jeweils fünf Personen bestehenden Gruppen durchgeführt, die in gleicher Zusammensetzung zwei Simulationssitzungen durchliefen. Die Gruppenteilnehmer waren Führungskräfte aus der öffentlichen Verwaltung. Sie erhielten in ihrer jeweils ersten Sitzung persönliche Rollenanweisungen, in der zweiten Sitzung darüber hinaus generelle Instruktionen bezüglich eines der drei Modelle. Die Daten wurden im Hinblick auf verschiedene Prozessvariablen sowohl gruppen- als auch personbezogen erhoben und im Rahmen eines kovarianzanalytischen Designs auf Instruktions- und Rolleneffekte hin analysiert. Die Ergebnisse belegen, dass die Gruppen bereits in ihrer ersten Sitzung relativ stabile Interaktionsmuster herausbildeten, die sich durch eine Instruktion nicht signifkant veränderten. Gruppenintern war die Rolle des Diskussionsleiters durch einen überproportional hohen Anteil an der inhaltlichen Gruppenaktivität ausgezeichnet. Diese Aktivität war durch Instruktionen, die die Moderatorfunktion des Leiters betonten, einschränkbar.

effects of leadership style & cooperation on group dynamics & interpersonal interaction, 60 public administration managers, experimental study, *Leadership Style, *Cooperation, *Interpersonal Interaction, *Group Decision Making, Group Dynamics, Simulation Games, Management Personnel, Public Sector, Group & Interpersonal Processes, Organizational Behavior, *Führungsstil, *Kooperation, *Interpersonale Interaktion, *Entscheidungsfindung in der Gruppe, Gruppendynamik, Simulationsspiele, Führungskräfte, Öffentlicher Sektor, Gruppendynamik und interpersonelle Prozesse, Organisationsverhalten
0085216

Artikelaktionen