Margarete Boos (2000)

Computergestützte Problemstrukturierung in Arbeitsgruppen

In: Computergestützte Problemstrukturierung in Arbeitsgruppen. Hogrefe, Göttingen, chap. Computergestützte Problemstrukturierung in Arbeitsgruppen, pp. 73-87. Internet und Psychologie, Band 3. (ISBN: 978-3-8017-1269-3).

Thematisiert werden diverse Aspekte der computergestützten, informationsverarbeitenden Bewältigung komplexer Aufgaben in Arbeitsgruppen, wobei der zentrale Fokus auf den ersten Stadien des Problemlösungs- und Entscheidungsprozesses liegt. Nach Beschreibung wesentlicher Prozesse für das Erreichen einer geteilten Problemsicht (etwa Verstehensprozesse, Herstellung thematischer Kohärenz und problembezogener Aufmerksamkeit im Kommunikationsprozess) wird erörtert, wie sich computernetzbasierte Kommunikationstechniken auf die Problemstrukturierung in Gruppen auswirken. Unter Bezugnahme auf verschiedene empirische Befunde aus der Forschung zur computervermittelten Kommunikation (cvK) werden Kommunikationsaspekte in Computerkonferenzen (Kenntnis sozialer Kategorien, Bildung von Metawissen, Grounding), die Kohärenz in cvK sowie die soziale Erleichterung und gesteigerte private Selbstaufmerksamkeit bei cvK erörtert. Abschließend werden Vor- und Nachteile von Computerunterstützungssystemen für die Arbeit in Gruppen skizziert.

0133938

Artikelaktionen