Margarete Boos, Kai J Jonas, Sabine Backes, Nadine Büttner, Johannes Ehrenthal, Malte Schütt, and Anke Prasse (2007)

``Göttinger Zivilcourage-Impulstraining''

In: . Hogrefe, Göttingen, chap. ``Göttinger Zivilcourage-Impulstraining'', pp. 205--261. (ISBN: 978-3-8017-1826-8).

Der aktuelle Stand des Trainingskonzepts des ursprünglich 2000 wegen zunehmender rassistischer und rechtsradikaler Angriffe auf Asylbewerber und ausländische Bürger entstandenen Göttinger Zivilcouragetrainings wird dargestellt. Dabei wird das Training in der Form, in der es typischerweise durchgeführt wird, beschrieben, und detaillierte Informationen zum Ablauf werden gegeben. Zunächst werden die Adressaten des Trainings benannt, und die theoretischen Grundlagen werden erläutert. Anschließend wird die Struktur des Trainings besprochen, und es wird ein chronologischer Überblick über den Trainingsablauf gegeben. Dann wird jede einzelne Übung ausführlich beschrieben, die damit verbundenen Ziele werden deutlich gemacht, die verwendete Methode wird begründet, und über Erfahrungen aus der praktischen Durchführung wird berichtet. Es folgen Informationen zur Durchführung des Trainings insgesamt, und bisher vorliegende Evalutionsergebnisse werden zusammengefasst. In einem Anhang finden sich alle im Training verwendeten Materialien.

Göttingen Moral Courage Training, acting against racism & racial & ethic discrimination, target groups & theoretical background & methods & effects, *Courage, *Racism, *Race and Ethnic Discrimination, *Behavior Modification, Assistance (Social Behavior), Educational Programs, Social Skills, Social Skills Training, Curriculum & Programs & Teaching Methods, Social Structure & Organization, *Mut, *Rassismus, *Ethnische und nationale Diskriminierung, *Verhaltensmodifikation, Hilfeverhalten, Bildungsprogramme, Soziale Fertigkeiten, Training sozialer Fertigkeiten, Curricula, Bildungsprogramme und Lehrmethoden, Soziale Strukturen
0195892

Artikelaktionen