Margarete Boos and Kai J Jonas (2002)

Virtuelle Seminare: Potenziale und Erfolgsbedingungen

In: . Hogrefe, Göttingen, chap. Virtuelle Seminare: Potenziale und Erfolgsbedingungen, pp. 133--157. (ISBN: 3-8017-1465-9).

Ein Rahmenmodell zur Ableitung von Erfolgsbedingungen für virtuelle Seminare wird vorgestellt. Das Rahmenmodell integriert pädagogisch-psychologische, kognitionspsychologische und sozialpsychologische Gestaltungsfaktoren für virtuelle Seminare. Unter pädagogisch-psychologischer Perspektive werden die Relevanz sozialer Interaktion und Kommunikation für das Lernen begründet und Prinzipien zur Gestaltung virtueller Lernumgebungen abgeleitet. Voraussetzungen der computervermittelten Kommunikation werden diskutiert, um kognitionspsychologische Aspekte wie verteilte Kognition oder Metawissen umzusetzen. Aus sozialpsychologischem Blickwinkel wird schließlich der Frage nachgegangen, wie in virtuellen Arbeitsgruppen soziale Prozesse wie Identifikation, Eindrucksbildung und interpersonelle Beziehungen unterstützt werden können. Zusätzlich werden die Software- und Oberflächengestaltung, die Didaktik von Lehrinhalten und die Evaluation virtueller Seminare dargestellt. Anforderungen an Lernende, Lehrende und Lernmaterial werden abschließend abgeleitet.

framework for identification of prerequisites of success of virtual seminars, educational psychology & cognitive psychology & social psychology factors, social interaction in virtual seminars, demands on teachers & learners & material, *Computer Assisted Instruction, *Virtual Reality, Social Interaction, Social Cognition, Social Processes, Human Computer Interaction, Cooperative Learning, Cognitive Processes, Curriculum & Programs & Teaching Methods, Communication Systems, *Computerunterstützte Unterweisung, *Virtuelle Realität, Soziale Interaktion, Soziale Kognition, Soziale Vorgänge, Mensch-Computer-Interaktion, Kooperatives Lernen, Kognitive Prozesse, Curricula, Bildungsprogramme und Lehrmethoden, Kommunikationssysteme
0156511

Artikelaktionen