Therapie- und Beratungszentrum (TBZ)

 

Das Therapie- und Beratungszentrum (TBZ) befindet sich in der Tradition der Klinischen Psychologie des Georg-Elias-Müller-Instituts für Psychologie. Es wurde bereits 1949 von Frau Prof. E. Duhm gegründet.

Mit dem Psychotherapeutengesetz aus dem Jahre 1999 änderten sich die rechtlichen Voraussetzungen. Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendpsychotherapeuten konnten mit Erwerb der Approbation und dem Fachkundenachweis in vollem Umfang Patienten der Gesetzlichen Krankenversicherung behandeln. Vor diesem Hintergrund wurde das  Therapie- und Beratungszentrum (TBZ) ins Leben gerufen. Eine Organisationseinheit die zum einen:

umfasst.

 

Geschäftsführende Leitung:

Dr. Uwe Ruhl, Dipl.-Psych., Psychol. Psychotherapeut, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Dr. Stefanie Buick, Dipl.-Psych.

Patientenanmeldung:

TBZ
Käte-Hamburger-Weg 4
Tel. 0551 3922081
Fax. 0551 3910289
Email: tbz@uni-goettingen.de

Die telefonische Anmeldung ist Di-Do von 14.00-16.00 Uhr und Do von 9.00-10.30 Uhr besetzt, ansonsten kann eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.

Kurz und Knapp:

Therapieverfahren: Kognitive-Verhaltenstherapie in Einzel- und Gruppentherapie sowie Paartherapie

Patienten: Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Organisation: Ausbildungsambulanz des WSPP Göttingen und Poliklinische Hochschulambulanz für Forschung und Lehre

Behandlungsspektrum: Psychische und sogenannte psychosomatische Störungen, z.B. Depression, Essstörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen, Aufmerksamkeits- und Aktivitätsstörungen, Angst- und Schmerzstörungen sowie Tinnitus etc.

Kostenübernahme: In der Regel erfolgt die Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung.

Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.

Schwerpunktthemen der Forschungs- und Lehrambulanz (F+L):

Die F+L behandelt Patienten mit bestimmten Störungen, die zum Forschungsspektrum der Arbeiten in Psychologie und Psychotherapie gehören. Im Augenblick gilt das für folgende Bereiche:

    1. Kinder und Jugendliche mit Lern-/Leistungsstörungen/Hochbegabung (KiDi)
    2. Gruppentherapie bei Schmerzstörungen
    3. Gruppentherapie bei Tinnitus
    4. Aufmerksamkeits- und Aktivitätsstörungen im Erwachsenenalter
    5. Kinderkopfschmerz
    6. Jugendliche mit Bulimia Nervosa
    7. Soziale Phobie bei Jugendlichen

 

 

« Mai 2015 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031