Daniela Avila

Daniela, gebürtige Argentinierin, erhielt im Jahr 2012 den Bachelor in Psychologie an der Universidad de Granada (Spanien) und erwarb im Jahr 2013 ihren Master in Gesundheitspsychologie an ebendieser Universität. Der Titel ihrer Masterarbeit lautet "Spanish Version of the Pain Vigilance und Awareness Questionnaire: Psychometric Properties in a Sample of Fibromyalgia Women".

Während ihres Studiums sammelte sie sowohl im Bereich der klinischen Psychologie, als auch in der Forschung Erfahrung durch Praktika. So absolvierte sie 2012 am Centro Maria Zambrano und im Jahr 2013 bei der Fundación Márgenes y Vínculos ein Praktikum (beides in Granada), wo sie in beiden Fällen mit Kindern und Jugendlichen als klinische Psychologin arbeitete. Im Jahr 2013 machte sie zusätzlich ein Forschungspraktikum in der Abteilung Klinische Psychologie der Universidad de Granada. Im Anschluss an ein sechsmonatiges Praktikum von Oktober 2014 bis März 2015 in der Abteilung für Psychologie der Sprache des Georg-Elias-Müller-Instituts der Georg-August Universität Göttingen, begann sie ihre derzeitige Promotion zum Thema "The development of a semantic system during early lexical acquisition".