Vivien Radtke

Vivien hat an der Universität Potsdam und der Panepistimo Patra (Griechenland) allgemeine Linguistik studiert. Während dieser Zeit arbeitete Vivien als studentische Hilfskraft unter Isabell Wartenburger und Romy Räling zum Thema semantisches Verarbeiten. Nach ihrem Bachelor Abschluss, studierte Vivien Cognitive Science an der Universität Osnabrück. 2015 absolvierte sie ihre Masterarbeit an der Université libre de Bruxelles unter der Leitung von Dr. Fabienne Chetail zum Thema ‚visual word recognition‘.

Seit Januar 2016 ist Vivien Mitglied und Doktorandin der Research Training Group 2070 zum Thema ‚Verstehen sozialer Beziehungen‘. Sie arbeitet in der Nachwuchsgruppe Spracherwerb am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie. Ihr Forschungschwerpunkt liegt vor allem darin zu untersuchen, wie soziale Faktoren den Spracherwerb beeinflussen. Dabei konzentriert sie sich auf den Unterschied zwischen Kind gerichteter Sprache und Erwachsenen gerichteter Sprache. Ein weiteres Forschungsinteresse beinhaltet individuelle Unterschiede zwischen Kindern beim Erlernen von Sprache und den Faktoren, die dies beeinflussen.