4. Aufmerksamkeits- und Aktivitätsstörungen im Erwachsenenalter

Das TBZ führt seit mehrern Jahren ein Forschungsprojekt über die Häufigkeit und Behandlung von Aufmerksamkeits-Defizit-Störungen mit und ohne Hyperaktivität durch. Das Projekt richtet sich an Jugendliche und Erwachsene zwischen 16 und 70 Jahren. Inzwischen haben bereits 200 Patienten an dem Projekt teilgenommen.

Es findet eine umfangreiche Diagnostik und Beratung statt. Alle Untersuchungsergebnisse erhalten die Patienten auf Wunsch in schriftlicher Form. Bei Vorliegen einer AD(H)S besteht die Möglichkeit an einer spezifischen Gruppentherapie (10 Termine) teilzunehmen. Es werden zwei  neu entwickelte Behandlungsstrategien erprobt, der die Patienten zufällig zugeteilt werden, die für die Aufnahme in das Projekt geeignet sind. Dieser zufälligen Zuteilung müssen die Patienten zustimmen, wenn sie sich an dem Projekt beteiligen möchten. Bestehende Medikation oder andere  laufende Behandlungen sind in der Regel kein Ausschlusskriterium. Dies wird mit dem Patienten ausführlich besprochen.

 

Kostenübernahme

Für Patienten der gesetzlichen Krankenversicherung entstehen bis auf die Praxisgebühr keine zusätzlichen Kosten. Die Kostenübernahme für privat Versicherte ist in der Regel gewährleistet, wir beraten sie im Einzelfall gerne.

 

zur Anmeldung: