Ormanns, Yann

Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie


- Yann Ormanns ist seit dem 1.8.2016 an der FHNW in Olten beschäftigt und daher am besten per E-Mail erreichbar -

e-Mail:

yann.ormanns(at)psych.uni-goettingen.de

(mein öffentlicher PGP-Key)

yannormanns
Sprechstunde: nach Vereinbarung

 

Biographisches

08/2016 - dato

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Kooperationsforschung und -entwicklung der Hochschule für Angewandte Psychologie der Fachhochschule Nordwestschweiz in Olten

08/2013 - dato

Promotionsstudent in der Abteilung für Sozial- und Kommunikationspsychologie (Prof. Dr. Margarete Boos) am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie

(Promotionsprogramm "Qualifikatorisches Upgrading in KMU" der Göttinger Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften)

04/2016 - 07/2016

Lehrbeauftragter in der Abteilung für Sozial- und Kommunikationspsychologie am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie im Sommersemester 2016 (Module 303 B.Psy.)

04/2013 - 09/2013 Lehrbeauftragter in der Abteilung für Sozial- und Kommunikationspsychologie am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie im Sommersemester 2013 (Module 303 B.Psy.)
04/2013 - 07/2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung für Sozial- und Kommunikationspsychologie (Prof. Dr. Margarete Boos) am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie
02/2013 - 04/2013 Wissenschaftliche Hilfskraft in der Abteilung für Sozial- und Kommunikationspsychologie (Prof. Dr. Margarete Boos) am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie
02/2013

Diplom-Sozialwirt

(Diplomarbeit: "Beteiligungsmanagement durch Online-Foren und Webkonferenzen. Entwicklung eines Curriculums zur Schulung von Online-ModeratorInnen" (1,0))

01/2013 - 02/2013 Studentische Hilfskraft in der Abteilung für Sozial- und Kommunikationspsychologie (Prof. Dr. Margarete Boos) am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie
10/2005 - 02/2013 Studium der Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen

 

Arbeitstitel der Dissertation

E-Mail-Kommunikation in Unternehmen. Entwicklung eines E-Learning-gestützten Kommunikationstrainings.

Kurzbeschreibung

E-Mail ist heutzutage das meistgenutzte Kommunikationsmedium im beruflichen Umfeld. Dieser Umstand bringt es mit sich, dass Begriffe wie "E-Mail-Flut" oder "E-Mail-Überlastung" häufig fester Bestandteil der beruflichen E-Mail-Kommunikation sind. Die Gründe hierfür sind vielfältig - in der Regel ist ihnen aber gemein, dass Kompetenzen und Kenntnisse im Umgang mit E-Mail fehlen und dieses Kommunikationsmedium demzufolge zu Arbeitsbelastung und Arbeitsbeanspruchung beiträgt oder sie sogar wesentlich beeinflusst.

So wie die Kommunikation via E-Mail zwei Seiten, nämlich eine empfangende und eine sendende, hat, so lassen sich auch die verschiedenen Problemfelder in diese zwei Kategorien einteilen: das Senden von Nachrichten ist ursächlich für die quantitative und qualitative Belastung und Beanspruchung durch E-Mail, wohingegen auf Empfängerseite die eintreffende "Nachrichtenflut" abgearbeitet wird.

Das von mir entwickelte Training vermittelt die für eine belastungs- und beanspruchungsärmere E-Mail-Kommunikation benötigten Kompetenzen: es werden basale ("Wie schreibe ich eine verständliche E-Mail?" oder "Wie adressiere ich Nachrichten korrekt?") ebenso wie fortgeschrittene Themen ("Führung und Koordination via E-Mail" oder "Übertragung sensibler Inhalte") vermittelt.

Die Einbettung in ein jederzeit anpassbares E-Learning-Modul hat hierbei den Vorteil, dass die Trainingsinhalte von den Lernenden zeitlich und räumlich unabhängig durchgearbeitet werden können.

 

 Arbeits- und Interessengebiete

 

Lehrveranstaltungen

SoSe13 "Interview & Beobachtung", Modul 303 B.Psy.

 

Artikel in Fachzeitschriften

  • Hardwig, T., Ormanns, Y. & Riethmüller, M. (2015). Unterschätzte Wirkungen: Wie sich Distanz in räumlichen verteilten Teams managen lässt. Wirtschaftspsychologie aktuell, 3/2015, 48-52.

 

Vorträge & Workshops

  • Ormanns, Y. & Boos, M. (2016). Stress durch E-Mails? Evaluation eines E-Mail-Kompetenztrainings. Vortrag auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie am 20.9.2016, Leipzig.
  • Ormanns, Y. (2015). Entwicklung, Durchführung und Evaluation eines E-Mail-Kommunikationstrainings in ILIAS. Vortrag auf der eDidaktik-Tagung "Lehre auf neuen Wegen - Warum gutes E-Learning Lehrende braucht" am 10.11. 2015, Göttingen.
  • Riethmüller, M., Ormanns, Y. & Hardwig, T. (2015). Nacheinander - Nebeneinander - Miteinander trotz Distanz? Distanz als zentrale Herausforderung räumlich verteilter Zusammenarbeit. Workshop auf dem X. BDP-Kongress für Wirtschaftspsychologie am 15.5.2015, Göttingen.
  • Ormanns, Y. (2014). Information Exchange in Enterprises. Knowledge Management and E-Mail Communication. Vortrag auf dem Workshop "SoDoc 2014" der DGPs-Fachgruppe Sozialpsychologie, 19.07.2014, Friedrichshafen.
  • Ormanns, Y. (2013). MAB-KOM - Beteiligungsmanagement mit Hilfe verschiedener Online-Kommunikationsmedien. Vortrag auf dem Workshop "Web Science Synergies" des L3S-Forschungszentrums, 27.11.2012, Hannover.

 

Poster

  • Ormanns, Y. (2015). E-Mail-Kommunikationstraining in ILIAS. Poster auf der eDidaktik-Tagung "Lehre auf neuen Wegen - Warum gutes E-Learning Lehrende braucht" am 10.11. 2015, Göttingen.

 

Förderungen

 

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs)
  • Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW)
abgelegt unter: