Gruppenleistung

Forschungsbereich: Selbstregulation in Teams und Arbeitsgruppen

Viele Aufgaben im Unternehmen und im Alltag verrichten wir gemeinsam mit anderen in Teams und Arbeits-Gruppen. Ziel dieses Forschungsprojekts ist es, herauszufinden wie Gruppen ihr Verhalten regulieren, um Aufgabenziele zu erreichen. Insbesondere fokussieren wir momentan auf die Rolle von abweichenden Gruppenmitgliedern, die schlechte Leistung erbringen, abweichende Meinung bei einer Gruppenentscheidung vertreten oder die die Gruppe kritisieren. Um vorherzusagen, wie Gruppen auf solche Abweichler reagieren, integrieren wir klassische Ansätze der Motivationsforschung (Ansätze zur Zielsetzung, Attributionstheorie) mit Konstrukten der Kleingruppen- und Teamforschung (Pro-Gruppen Intention). Labor- und Online-Experimente ergänzen wir dabei mit passender Feldforschung, um die Relevanz unserer Erkenntnisse für den Alltag von Teams zu verdeutlichen.

Projektleitung: Dr. J. Lukas Thürmer