Publikationen

Artikel [papers]

  • P. Staubach, M. Dechene, M. Metz, M. Magerl, F. Siebenhaar,C. Weller, P. Zezula, A. Eckhardt-Henn, M. Maurer (2011). High Prevalence of Psycho Somatic Disorders and Emotional Distress in Patients with Chronic Spontaneous Urticaria. Acta Dermato-Venereologica (accepted for publication).
  • Best,C. Eckhardt-Henn, A. Diener, G. Bense, S. Breuer, P. & Dieterich, M. (2006): Interaction of somatoform and vestibular disorders. J Neurol Neurosurg Psychiatry. 2006 May;77(5):658-64. [ PDF ]
  • Staubach P, Eckhardt-Henn A, Dechene M, Vonend A, Metz M, Magerl M, Breuer P, Maurer M. (2006): Quality of life in patients with chronic urticaria is differentially impaired and determined by psychiatric comorbidity. Br J Dermatol. 2006 Feb;154(2):294-8. [ Artikel ]
  • Best C, Eckhardt-Henn A, Diener G, Bense S, Breuer P, Dieterich M. (2005): Do vestibular deficits cause somatoform disorders? J Neurol 2005; 252 (S2): II/33
  • Bense S, Dieterich M, Breuer P, Eckhardt-Henn A. (2005): The importance of subjective sensation and interpretation of physiologic vertigo states for the pathogenesis of somatoform vertigo syndromes. J Neurol 2005; 251 (S3): III/116
  • Best C, Eckhardt-Henn A, Diener G, Bense S, Breuer P, Dieterich M. (2005): Interaktion vestibulärer und somatoformer Schwindelsyndrome. Akt Neurologie 2005; 32 (S4): 143
  • Best C, Bense S, Dieterich M, Breuer P, Diener G, Eckhardt-Henn A. (2004): Angst, Depressivität und Somatisierungstendenz beeinflussen die subjektive Wahrnehmung physiologischer Schwindelsensationen. Akt Neurologie 2004; 31(S1): 63
  • Eckhardt-Henn A, Breuer P, Thomalske C, Hoffmann SO, Hopf HC. (2003): Anxiety disorders and other psychiatric subgroups in patients complaining of dizziness. J Anxiety Disord. 2003;17(4):369-88.
  • Ehlers, A. & Breuer, P. (1996). How good are patients with panic disorder at perceiving their heartbeats? Biological Psychology, 42, 165-182.
  • Ehlers, A. & Breuer, P. (1995). Selective attention to physical threat in subjects with panic attacks and simple phobias. Journal of Anxiety Disorders, 9, 11-32.
  • Ehlers, A., Breuer, P., Dohn, D. & Fiegenbaum, W. (1995). Heartbeat perception and panic disorder: Possible explanations for discrepant findings. Behaviour Research and Therapy, 33, 69-76.
  • Ehlers, A. & Breuer, P. (1992). Increased cardiac awareness in panic disorder. Journal of Abnormal Psychology, 101, 371-382.

Dissertation [dissertation]

  • Breuer, P. (1989): Aufmerksamkeitszentrierte Gestaltung von Benutzeroberflächen. Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der naturwissenschaftlichen Fakultät der Phillipps-Universität Marburg (Fachbereich Psychologie)

Vorträge und Poster [talks and posters]

  • Zezula, P & Claes, L. (2011). Collecting data on clinical reasoning via WWW. 6th European workshop on Clinical Reasoning and Decision Making. 16-17. April 2011, Göttingen.
  • Beer, R. & Breuer, P. (2006). Wirksamkeit einer preiswerten und niederschwelligen Internetbasierten Intervention zur Verbesserung von sexueller Zufriedenheit bei Paaren mit ungleich verteilter sexueller Appetenz. Poster, 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 17.-21.09.2006 in Nürnberg. [ Abstract ]
  • Beer, R. & Breuer, P. (2006). Den Seitensprung beichten oder nicht - ein Blick aus empirischer Perspektive. Poster, 24. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 25.-27.05.2006 in Würzburg.
  • Beer, R. & Breuer, P. (2005). Wenig Aufwand, viel Nutzen - Wirksamkeit einer preiswerten und niederschwelligen Internet-basierten Intervention zur Verbesserung von sexueller Zufriedenheit und Kommunikation über sexuelle Wünsche in der Partnerschaft. Poster, 23. Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 05.-07.05.2005 in Dresden.
  • Beer R., Breuer P. (2004): Wirksamkeit einer Methode zur Online-Therapie von Partnerschaftsproblemen mit nur einem teilnehmenden Partner. 44 Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 26-30 Sept. 2004, Göttingen. [ Abstract ]
  • Breuer P., Beer R. (2004): Vergleich von Online- und Paper-Pencil-Version des Partnerschafts-Bereichs-Fragebogens (PBFB) zur Erfassung von Partnerschafts-Zufriedenheit. 44 Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, 26-30 Sept. 2004, Göttingen. [ Abstract ]
  • Beer, R. & Breuer, P. (2004). Verbesserung von sexueller Zufriedenheit und Kommunikation über sexuelle Wünsche in der Partnerschaft mittels einer innovativen niederschwelligen Internet-basierten Intervention. [ Abstract ] Poster, 22. Symposium Klinische Psychologie und Psychotherapie der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie vom 20.-22.05.2004 in Halle.
  • Bense S., Dieterich M., Breuer P., Diener G., Best C., Eckhardt-Henn A. (2004): The Importance of Subjective Sensation and Interpretation of Physiologic Vertigo States for the Pathogenesis of Somatoform Vertigo Syndromes. Results of an Interdisciplinary Study. Poster presented at the 25th Meeting of the European Conference on Psychosomatic Research, Berlin, Germany June 23-26, 2004.
  • Beer, R. & Breuer, P. (2003). Verhaltenstherapeutische Kurzzeit-Paartherapie von Angesicht zu Angesicht und online: Vergleich der Wirksamkeit zweier Settings. [ Abstract ] Vortrag, 3. Workshopkongreß für Klinische Psychologie und Psychotherapie und 21. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie vom 29.-31.05.2003 in Freiburg.
  • Beer, R. & Breuer, P. (2003). Anbieter- und Zielgruppenorientierte Browser-basierte Chats. [ Abstract ] Vortrag, Symposium: Chat-Kommunikation in Beruf, Bildung und Medien: Konzepte - Werkzeuge - Anwendungsfelder. Universität Dortmund, 8.-10. Mai 2003.
  • Beer, R. & Breuer, P. (2002). Brief Behavioral Couples Therapy as an Internet Based Tele-Health Program. [ Abstract ] Paper presented at the 36th Annual Convention of the Association for Advancement of Behavior Therapy (AABT), November 14-17, 2002, Reno, Nevada, USA.
  • Peter Breuer & Dietrich Weinbrenner (1998): Freiheitseinschränkung in psychologischen Untersuchungssituationen. 40. Tagung experimentell arbeitender Psychologen, Philipps-Universität Marburg, April 1998.
  • Breuer, P. & Ehlers, A. (1994). Herzwahrnehmung und Paniksyndrom: Mögliche Erklärungen diskrepanter Ergebnisse. Beitrag zum Abschlu·sympsium zum DFG-Schwerpunkt "Interozeption und Verhaltenskontrolle Schloß Ringberg.
  • Ehlers, A., Breuer, P., Dohn, D., Kluwe, K. & Fiegenbaum, W. (1993). Herzwahrnehmung und Paniksyndrom: Mögliche Erklärungen diskrepanter Ergebnisse. Beitrag zum 11. Symposium Klinisch Psychologisch Forschung der Fachgruppe Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Prerow.
  • Ehlers, A. & Breuer, P. (1991). Interozeption und Paniksyndrom. Ergebnisse einer prospektiven katamnestischen Studie. Beitrag zum Kolloquium des Schwerpunkts Interozeption und Verhaltenskontrolle, München.
  • Ehlers, A. & Breuer, P. (1990). Interozeption und Panikanfälle. In: D. Frey (Ed.), Bericht über den 37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Band 1 (p. 29). Göttingen: Hogrefe.
  • Breuer, P. & Ehlers, A. (1990). Reagibilität auf Hyperventilation und andere Stressoren bei Patienten mit Paniksyndrom. Beitrag zur 19. Tagung Psychophysiologische Methodik, Gießen.
  • Breuer, P. & Ehlers, A. (1990). Probleme der Messung der Herzschlagwahrnehmung. Beitrag zum Kolloquium des Schwerpunkts Interozeption und Verhaltenskontrolle, München.