Maria Belz

Externe Doktorandin am Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie in der Abteilung Sozial- und Kommunikationspsychologie bei Frau Prof. Dr. Boos.

Georg-Elias-Müller-Institut für Psychologie / Asklepios Fachklinikum Göttingen

e-Mail
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Biographisches

10/2015 - heute Externe Doktorandin bei Prof. Dr. M. Boos, Georg-August-Universität Göttingen
05/2010 - heute Psychologin im Asklepios Fachklinikum Göttingen; Insitutsambulanz, Schwerpunkt für Kulturen, Migration und psychische Krankheiten
10/2004 - 04/2010 Studium der Psychologie am Georg-Elias-Müller Institut für Psychologie der Universität Göttingen (Dipl.-Psych.)
1984 Geboren in Braunschweig

 Journal-Publikationen

  • Belz, Ma., Belz, Mi., Özkan, I. & Graef-Calliess, I. T. (in press). PTSD and comorbid depression in refugees: Assessment of a sample from a German refugee reception center. Transcultural Psychiatry.
  • Belz, M. & Özkan, I. (2016). Alltag Trauma, Migration und Therapie. Persönlichkeitsstörungen: Theorie und Therapie, 20(4), 291-301.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2014). Neue Wege in der Behandlung von traumatisierten Migranten. Stabilisierung jenseits von Sprache und Traumatherapie. Nervenheilkunde, 33(6), 451-454.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2014). Bewaffneter Konflikt und Trauer. Leidfaden, 3(1), 28-33.

Ausgewählte Publikationen in Fachbüchern

  • Belz, M. & Özkan, I. (2016). Migration und Flucht. In: Albers, M. Elgeti, H., Ziegenbein, M. (Hrsg.). Armut behindert Teilhabe. Herausforderungen für die Sozialpsychiatrie.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2015). Clinical Diagnosis of Traumatised Immigrants. In: Schouler-Ocak (Hrsg.). Trauma and Migration - Cultural Factors in the Diagnosis and Treatment of Traumatised Immigrants. Heidelberg: Springer.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2015). Migration und Krebs. In: Muffler, E. (Hrsg.). Kommunikation in der Psychoonkologie - Der hypnosystemische Ansatz (S. 144-156). Heidelberg: Auer.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2015). Das Fremde als Herausforderung in der Psychotherapie. In: Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (Ed.), Quo vadis, Psychologie?. Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen. Beiträge zum Tag der Psychologie 2014 (S. 21-34). Berlin: Deutscher Psychologen Verlag.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2014). Ressourcenaktivierende Gruppe für suchtkranke Patienten mit Migrationshintergrund. In: Golsabahi-Broclawski (Hrsg.). Sucht – Die Sehnsucht nach dem Leben. (S.51-56). Münster: Lit-Verlag.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2013). Kultursensibles Vorgehen in der Diagnostik. In: Sack, M., Sachsse, U.,Schellong, J. (Hrsg.). Komplexe Traumafolgestörungen. Diagnostik und Behandlung von Folgen schwerer Gewalt und Vernachlässigung. (S. 144-170). Stuttgart: Schattauer.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2013). Psychotherapie für muslimische Patienten. In: Körner, W., Irdem, G., Bauer, U. (Hrsg.). Psycho-soziale Beratung von Migranten. (S. 257-268). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2013). Die Rolle der Tradition in der Medizin? Traditionalisierung von Kultur als Identitätserhalt? In: Heise, Thomas; Ehret, Rebekka; Küchenhoff, Joachim; Özkan, Ibrahim; Golsabahi, Solmaz (Hrsg.), Die Herstellung von Differenz. Zum Umgang mit Fremdheit in der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Beiträge zum 6. Kongress des DTPPP in Liestal 2012 sowie in Hamm 2012 (S. 39-45). Berlin: VWB.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2013). Traumazentrierte Psychotherapie im Rahmen des Göttinger Behandlungskonzepts für Menschen mit Migrationshintergrund. In. Feldmann, R., Seidler, G. (Hrsg.). Traum(a) Migration. Aktuelle Konzepte zur Therapie traumatisierter Flüchtlinge und Folteropfer. Gießen: Psychosozial-Verlag.
  • Özkan, I., Belz, M. & Oktay, N. (2012). Zusammenhänge von Migration und Stress in Bezug auf das Lernvermögen. In: Heise, Thomas; Özkan, Ibrahim; Golsabahi, Solmaz (Hrsg.), Integration, Identität, Gesundheit. 5. Kongress des Dachverbands der Transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum e.V. (DTPPP), 23.-25. September 2011 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (S. 121-129). Berlin: VWB.
  • Özkan, I., Franz, A., Belz, M. , Oktay, N., Tarami, A. & Wolf, V. (2012). Trauma und Begutachtung: Status quo im Kontext Migration und Flucht. In T. Heise & S. Golsabahi (Hrsg.). Integration, Identität, Gesundheit. 5. Kongress des Dachverbands der Transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum e.V. (DTPPP), 23.-25. September 2011 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (S.109-120). Berlin: VWB.
  • Özkan, I. & Belz, M. (2011). Behandlungskonzept für Menschen mit Migrationshintergrund. In T. Heise & S. Golsabahi (Hrsg.). Mit Leib und Seele ankommen. Beiträge zum 4. Kongress des DTPPP in Düsseldorf 2010 (S.91-102). Berlin: VWB.

Ausgewählte Workshops und Vorträge

  • Belz, Ma., Belz, Mi., Özkan, I., & Graef-Calliess, I. T. (2016). PTSD and comorbid depression in refugees: Assessment of a sample from a German refugee reception center. Tagung des Norddeutschen Psychiatrieverbundes, 08. April, Universitätsmedizin Göttingen.
  • Belz, M. & Özkan, I. (2015). Früherkennung psychischer Störungen bei Flüchtlingen nach dem „Friedländer Modell". Vortrag auf dem 9. Kongress des Dachverbands der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum, 11. September, Psychiatrische Klinik Münsterlingen, Schweiz.
  • Belz, M., Özkan, I. & Pelzer, K. (2014). TRAUMA: Trauma, Flucht und Asyl - Psychische Gesundheit von Flüchtlingen. Vortrag auf der 16. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie, 21. März 2013, Universität Hamburg, Deutschland.
  • Belz, M., Wolf, V. & Özkan, I. (2013). Spezifische Methoden für die Psychotherapie mit traumatisierten Menschen mit Migrationshintergrund. Vortrag auf der 15. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie, 07. – 10. März 2013, Universität Freiburg, Deutschland.
  • Belz, M. (2012). Strukturelle Verbesserungen bei der therapeutischen Arbeit mit Dolmetschenden - ein Projektbericht. Vortrag auf dem 6. Kongress des Dachverbands der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum, 07. September, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Psychiatrie Baselland Liestal, Schweiz.
  • Belz, M. & Tarami, A: (2012). Trauma-Stabilisierungs-Gruppe als Teil des Göttinger Behandlungskonzept für Menschen mit Migrationshintergrund. Vortrag auf der 14. Jahrestagung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie, 10. März 2012, Universität Hamburg, Deutschland.
  • Belz, M., Tarami, A. & Wolf, V. (2012). Therapeutische Ansätze zur Ressourcenförderung unter Einbezug von Traditionen. Vortrag auf der Tagung des Dachverbands der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum, 24. Februar 2012, Hotel Mercure, Hamm, Deutschland.
  • Özkan, I., Belz, M. & Oktay, O. (2011). Zusammenhänge von Migration und Stress im Bezug auf das Lernvermögen. Vortrag auf dem 5. Kongress des Dachverbands der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum, 25. September, Alpen-Adria-Universität, Klagenfurt, Österreich.
  • Belz, M. & Özkan, I. (2010). Treatment Approach for People with Migration Background. Workshop auf der internationalen Konferenz “Intercultural aspects of mental disorders”, 12. November 2010, Heidelberg, Deutschland.
  • Belz, M. & Özkan, I. (2010). Ressource-empowering, Traumatherapeutic Work with People with a Migrant Background. Workshop auf der internationalen Konferenz “Intercultural aspects of mental disorders”, 12. November 2010, Heidelberg, Deutschland.
  • Belz, M., Lauenstein, O. & Özkan, I. (2010). Effekte von Verwandtschaftsmetaphern auf Identität, Investmentbereitschaft und Akkulturationsstrategie bei Deutsch-Türkinnen und –Türken. Vortrag auf dem 7. Deutsch-Türkischen Psychiatriekongress, 23. September, Rathaus Schöneberg, Berlin, Deutschland.