Aktuelles

Die Abteilung für Wirtschafts- und Sozialpsychologie ist Teil der "The Cost of Knowledge"-Allianz und boykottiert im Zuge dessen Elsevier

Angehörige der Abteilung werden im Zuge des Boykotts keine Artikel mehr in Zeitschriften des Elsevier-Verlags zur Veröffentlichung einreichen und weder als Gutachter/innen (Reviewer) noch als Herausgeber/innen (Editor) für Elsevier-Zeitschriften tätig sein.

Informationen der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpsychologie zum Lehr- und Forschungsbetrieb

Liebe Studierende,

wie Sie wissen, hat die Universität angesichts der aktuellen Entwicklung eine Reihe von Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Darunter fällt insbesondere das Aussetzen aller Prüfungen bis zum 20.04.2020. Nähere Informationen dazu finden Sie auf dem Psychoblog sowie in den offiziellen Mitteilungen der Universität.

Termine zur Prüfungseinsicht müssen entsprechend ebenfalls verschoben werden, bis die Corona-bedingten Maßnahmen zur Kontakteinschränkung gelockert oder aufgehoben werden. Die Einspruchsfristen werden aber um die Ruhezeiten verlängert, so dass sich hier keinerlei Nachteile für Sie ergeben.

Unseren Laborbetrieb haben wir vorläufig eingestellt. Wir bieten aber verstärkt Online-Studien an, an denen Sie teilnehmen können, um Versuchspersonenstunden abzuleisten, einen tieferen Einblick in unsere Forschung zu erhalten, sich nebenbei etwas Geld zu verdienen oder einfach freigewordene Zeit auf interessante Weise zu verbringen.

Alle Mitarbeiter*innen unserer Abteilung sind per Email erreichbar. Die entsprechenden Email-Adressen können Sie unserer Website entnehmen.

Bleiben Sie gesund und helfen Sie auch anderen dabei, gesund zu bleiben.

Ihre Abteilung für Wirtschafts- und Sozialpsychologie.