Ambulante Kurz- und Langzeittherapie

Wir bieten ambulante Einzelpsychotherapie für alle Störungsbilder an.

Hier ist ein allgemeiner, exemplarischer Therapieablauf einer Einzeltherapie dargestellt. Es können Unterschiede zwischen den Kostenträgern auftreten. Wenn Sie diesbezüglich Fragen haben, wenden Sie sich bitte beim Erstkontakt an den Therapeuten.

1. Kontakt

  • Sobald Sie Kontakt mit uns aufgenommen haben, schicken wir Ihnen unsere Anmeldeunterlagen zu
  • Nachdem Sie diese zurückgesendet haben, vereinbaren wir einen Termin zur Psychotherapeutischen Sprechstunde mit Ihnen.

2. Psychotherapeutische Sprechstunde

  • Klärung, ob Sie sich eine verhaltenstherapeutische Behandlung zur Bearbeitung Ihrer Probleme bei uns vorstellen können
  • Dauer: ca. 50 Minuten
  • Voraussetzung: Vorlage Ihrer Gesundheitskarte sowie eine Überweisung

3. Diagnostische Phase

  • Umfang: drei bis fünf Sitzungen à 50 Minuten
  • Ausführliche persönliche Gespräche
  • Erarbeitung von Therapiezielen und Behandlungsschwerpunkten
  • Gegenseitiges Kennenlernen vor Beginn der Therapie

4. Ggf. Antrag (auf Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse)

  • Voraussetzung: ärztliche Unterstützung und Befürwortung der Psychotherapie durch einen Konsiliarbericht
  • Entscheidung über die Kostenübernahme auf Basis einer gutachterlichen Stellungnahme

5. Behandlungsphase

  • In der Regel wöchentliche Therapiesitzungen à 50 Minuten
  • In Abhängigkeit von den jeweiligen Therapiezielen bzw. der Komplexität der psychischen Störung wird eine Kurz- bzw. Langzeittherapie durchgeführt
  • Die Therapie kann, wenn nötig, auch verlängert werden
  • Unterstützung der Einzeltherapie durch eine Gruppentherapie ist möglich

Behandlungskosten

Die Kosten für die psychologische Diagnostik und Therapie werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Für Privatpatienten gelten die Bestimmungen der zuständigen privaten Krankenversicherung bzw. Beihilfe.