Announcement

German (see below for English)

Am Georg‐Elias‐Müller‐Institut für Psychologie der Fakultät für Biologie und Psychologie ist frühestens zum 01.10.2022 eine W2-Professur für Arbeits- und Organisationspsychologie zu besetzen. Das Institut hat eine starke naturwissenschaftliche Ausrichtung mit einem Fokus auf der Untersuchung von Kognition und Verhalten des Menschen. Dies spiegelt sich in der umfangreichen Beteiligung an institutsübergreifenden Forschungsverbünden wie dem Leibniz‐Wissenschafts Campus Primatenkognition, dem Promotionsstudiengang „Behavior and Cognition“ und unserer Zusammenarbeit mit Partnern des Göttingen Campus wie der Universitätsmedizin Göttingen und dem Deutschen Primatenzentrum wider.

In der Forschung sollten die Bewerber*innen durch exzellente internationale Publikationen im Bereich der Arbeits- und Organisationspsychologie sowie durch die Einwerbung einschlägiger kompetitiver Drittmittel ausgewiesen sein. Das Forschungsprofil sollte anschlussfähig sein an das überwiegend experimentelle, kognitionspsychologisch orientierte Profil des Instituts für Psychologie.

W2-Professur „Arbeits- und Organisationspsychologie“

Angestrebt wird die Besetzung mit einer Psychologin bzw. einem Psychologen, die/der ein international sichtbares Forschungsprofil im Bereich der Arbeits‐ und Organisationspsychologie aufweist. In der Forschung sollen auch experimentelle Ansätze verfolgt werden. In der Lehre vertritt die Professur das Fach in seiner ganzen Breite im Bachelor‐ und Masterstudiengang Psychologie sowie im Lehrexport, der vorrangig in Studiengänge der Sozialwissenschaftlichen und der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät stattfindet. Angestrebt wird, dass die Inhaberin/der Inhaber der Professur über eine Zweitmitgliedschaft auch in diesen beiden Fakultäten verankert ist. Für Auskünfte zur Professur und zur Ausschreibung steht Ihnen Prof. Dr. Stefan Schulz‐Hardt gern zur Verfügung (schulz‐hardt@psych.uni‐goettingen.de).

Bei Vorliegen der Einstellungsvoraussetzungen erfolgt die Einstellung im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus §25 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes in der zurzeit geltenden Fassung. Bewerber*innen, die an der Universität Göttingen promoviert haben, können in der Regel nur berücksichtigt werden, wenn sie nach der Promotion mindestens zwei Jahre außerhalb der Universität Göttingen wissenschaftlich tätig waren. Die Stiftungsuniversität Göttingen besitzt das Berufungsrecht. Einzelheiten werden auf Anfrage erläutert. Bewerbungen von Wissenschaftler*innen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Das Institut legt Wert auf offene, transparente und replizierbare Forschung. Bewerber*innen werden gebeten darzulegen, wie sie diese Aspekte in Lehre und Forschung berücksichtigen wollen. Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Universität hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter erhalten bei gleicher Qualifikation den Vorzug.

Ihre Bewerbung in deutscher oder englischer Sprache richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Publikationsliste, Übersicht zu eingeworbenen Drittmitteln, Lehrerfahrung, Forschungsplan) in elektronischer Form (PDF) bis zum 30.09.2021 an Georg‐August‐Universität, Dekan der Fakultät für Biologie und Psychologie, Wilhelm‐Weber‐Str. 2, D‐37073 Göttingen, dekanbio@gwdg.de.

Hinweis: Wir weisen darauf hin, dass die Einreichung der Bewerbung eine datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten durch uns darstellt. Näheres zur Rechtsgrundlage und Datenverwendung finden Sie im Hinweisblatt zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

English

The University of Göttingen invites applications for a professorship for Work and Organisational Psychology at the Georg-Elias-Müller-Institute for Psychology at the Faculty of Biology and Psychology from October 01, 2022 onwards (at the earliest). The Institute has a strong cognitive, natural science orientation, with a focus on the study of human cognition and behaviour. This is reflected in collaborative initiatives such as the Leibniz ScienceCampus “Primate Cognition”, the joint PhD program “Behaviour and Cognition” together with Göttingen Campus Institutes such as the University Medical Center Göttingen and the German Primate Center.

Applicants should demonstrate an excellent international publication record in the field of Work and Organizational Psychology and successful acquisition of competitive external funding. Applicants’ research profiles should be compatible with the predominantly experimental, cognitive psychology oriented profile of the Institute.

Professorship (W2 salary level, tenured) in "Work and Organizational Psychology"

We aim to recruit a psychologist with an internationally visible research profile in the field of Work and Organisational Psychology, with an experimental focus. The Professorship is responsible for teaching modules on Work and Organisation Psychology in the Bachelor and Master programs in Psychology, as well as for teaching in the Social Science and Economics faculties. We will also aim to anchor the Professorship with a secondary membership in these two faculties. The candidates’ research profile should also include experimental approaches to work and organizational psychology. For further information on the professorship, please contact Prof. Dr. Stefan Schulz-Hardt (schulz‐hardt@psych.uni‐goettingen.de).

If the conditions for employment are met, employment as a civil servant is for life.

The employment requirements result from § 25 of the Lower Saxony university law in the currently valid version. Applicants, who achieved their PhD at the university of Göttingen, can only be taken into account, if, after completing their promotion, they have been scientifically active outside the University of Göttingen. The Foundation of the University of Göttingen owns the right of appeal. Details are provided upon request. Applications of scientists from abroad are explicitly welcome. Applicants should hold a doctoral degree and have an outstanding teaching and grant record as well as a habilitation or equivalent qualification. The ability to teach in German is also a prerequisite. The institute emphasizes the principles of open, transparent and replicable research. Applicants should demonstrate how they want to implement these principles in teaching and research. The University of Göttingen intends to increase the proportion of women in research and teaching and hence strongly encourages female scientists to apply. Priority will be given to disabled persons with equivalent qualifications.

Please send your application in German or English with the usual documents (curriculum vitae, certificates, list of publications, overview of third‐party funds acquired, teaching experience, research plan) in electronic form (PDF) by September 30th, 2021 to Georg‐August‐Universität, Dean of the Faculty of Biology and Psychology, Wilhelm‐Weber‐Str. 2, D‐37073 Göttingen mailto:dekanbio@gwdg.de.

Note: We would like to point out that the submission of the application constitutes consent under data protection law for us to process your application data. More details on the legal basis and use of data is provided in the Information General Data Protection Regulation (GDPR).